Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. Juni 2013 1 10 /06 /Juni /2013 14:58

Die Stadt Aken in Sachsen-Anhalt ist zur Zeit vom Hochwasser stark betroffen. Sie kann jede Hilfe gebrauchen um der Lage Herr zu werden.

Deshalb fragte die Stadtverwaltung von Aken bei ihrer Partnerstadt Erwitte nach ob sie Hilfe schicken könnte.

Die Freiwillige Feuerwehr  der Stadt Erwitte stellte daraufhin recht zeitnah ein Team aus 29 Feuerwehrleuten die mit einem Fahrzeug vom Bauhof, einen PKW der Stadtverwaltung und 3 Feuerwehrfahrzeugen sich auf den Weg nach Aken machen wollten.

Kurz bevor die Wehrleute aus Erwitte aufbrechen wollten erschien jedoch der Regierungsdirektor der diese Hilfsaktion untersagte.

Der Innenminister und die Bezirksregierung untersagt eigenmächtige Hilfsaktion.

Sehr viele Menschen empfinden das ganze jetzt als Skandal. Da wollen Leute Helfen dürfen aber nicht.

 

Die Bezirksregierung und der NRW-Inneminister sind jetzt die Bösen weil sie hilfe verhindern.

Aber tun sie das wirklich?

 

Einsatzkräfte aus ganz Deutschland wurden zusammengezogen um in den betroffenen Gebieten zu helfen. Aber sie sind bis auf eine Ausnahme immer von den jeweiligen Landesregierungen angefordert worden.

Daraufhin wurden in verschiedenen Regionen die jeweiligen Bereitschaften zusammengezogen und in die betroffenen Gebiete geschickt um Hilfe zu leisten.

Dabei wurde darauf geachtet das weiterhin in den Herkunftsorten dieSicherheit gewährleistet ist und ausreichend Kräfte noch in Reserve bleiben um auf weitere Schadensereignisse oder zur Ablösung bereitstehen.

Wenn jetzt also das Team aus Erwitte in Aken hilft würde es nicht zu Verfügung stehen wenn z.B. die Bereitschaft des Kreises Soest angefordert wird.

Die Stadt Dresden bekam beispielsweise ja Hilfe von der Feuerwehr ihrer Partnerstadt Hamburg. Da wurde ganz unbürokratisch geholfen. Die Hilfe der Feuerwehr Hamburg wurde gerne von Dresden angenommen. Daraufhin hatten aber die 900 Einsatzkräfte aus Hessen die vom Land Sachsen für Dresden angefordert wurden nicht mehr viel zu tun und haben praktisch vor Ort Däumchen gedreht.

Quellen:
Der Patriot

Hamburger Abendblatt

Retter.tv

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Süder - in Feuerwehr
Kommentiere diesen Post

Kommentare