Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
11. Mai 2010 2 11 /05 /Mai /2010 12:32

Irgendwann trifft es jeden und jetzt halt mich. Mein Internet funktioniert nicht richtig. Okay ich komme online und kann auch die meisten Seiten abrufen aber eben nicht alle. Z.B. die Seite vom WDR oder ganz blöd mein E-mail-Account kann ich seit gestern nicht mehr erreichen. Inzwischen habe ich es geschafft über einen französischen Proxyserver zumindest meine E-Mails abzufragen. Aber trotzdem nervt es einfach nur.

Repost 0
21. April 2010 3 21 /04 /April /2010 11:34

Der Flugverkehr wurde ja über Deutschland wieder gerade freigegeben.

Wenn jemand mal sehen will was dort oben wirklich los ist empfehle ich die Seite www.flightradar24.com.

Intressant zu sehen was da so in der Luft los ist.

Repost 0
Published by Süder
Kommentiere diesen Post
12. März 2010 5 12 /03 /März /2010 13:59
Ja den Kommunen geht es schlecht. Es muss gespart werden. Und da beauftragt man irgendein Unternehmen mit einem gutachten damit man schauen kann wo gespart werden kann.
Und was kommt dabei raus:
die Letzte Stadtteilbücherei soll geschlossen werden. Dafür soll dann ein Bücherbus die so genannten Randbezirke der Stadt abklappern. Intressant das mein Stadtteil der mit der grössten Einwohneranzahl ist in meiner Stadt (von wegen Randbezirk) und das es schon einmal einen Bücherbus gab der aber eingespart wurde.

Die Stadtbücherei sowie das Stadthaus sind einrichtungen auf die Süd nicht verzichten kann!
Geht zur Stadtbücherei und setzt euren Namen auf die Unterschriftenliste zum erhalt dieser wunderbaren Einrichtung!
Repost 0
14. Februar 2010 7 14 /02 /Februar /2010 17:33

Uni Halle.

Seminar über Arzneistoffe im Studiengang Pharmazie.

Professor: “Ja, die Lösungsmittelmengen sind schon ein Problem bei der Synthese. Mit so ´ner Vier-Liter Etherflasche muss man höllisch aufpassen. Sonst wird aus einem schönem Labor ganz schnell ´ne schöne Dachterrasse!”

belauscht in Halle von Pete

 

Gefunden bei http://www.belauscht.de/?p=558


Repost 0
Published by Süder - in Feuerwehr
Kommentiere diesen Post
28. Januar 2010 4 28 /01 /Januar /2010 20:35
Hab lange nichts mehr Geschrieben. Bin halt wohl etwas zu faul für einen ständigen Blog.
Was mich jetzt wieder zum schreiben bringt ist das gerade ein Einsatz in meinem Stadtteil läuft.
Und es frustriert einfach zuhause bleiben zu müssen.
Hoffentlich bin ich bald Fit genugdas ich wieder trainieren kann.
Wird Zeit das der Rote Hahn auch von mir den Arsch voll bekommt.
Repost 0
Published by Süder - in Feuerwehr
Kommentiere diesen Post
8. November 2009 7 08 /11 /November /2009 22:11


Wir hatten zwar dadurch den Dicken etwas länger an der Backe aber für mich immer noch der Beste Tag Deutschlands im vergangenen Jahrhundert.
Die Mauer musste einfach weg!
Repost 0
9. Oktober 2009 5 09 /10 /Oktober /2009 17:41
Es ist vollbracht. Endlich kann ich mein Training besser planen und durchführen. Meine Schwester hat mir Ihr Ergometer zur verfügung gestellt. Jetzt muss ich mich noch mit den verschieden Trainingsprogrammen zurechtfinden.
Ich Ärger mich immer mehr das ich nicht eher angefangen habe zu trainieren. In letzter Zeit waren einige Einsätze bei der mann wirklich jede Hand gebraucht hätte.
Repost 0
8. Oktober 2009 4 08 /10 /Oktober /2009 00:08
Das habe ich mich gefragt als ich diesen Polizeibericht gelesen habe:

Unter Drogen ins Gleisbett gerast?

Unter Drogen ins Gleisbett gerast?

Bochum-Hofstede - 07.10.2009 - 12:59 -
Da fährt eine Straßenbahn am 07.10.09, gegen 05:15 Uhr, früh morgens aus Richtung Herne kommend auf der Dorstener Straße in Bochum-Hofstede auf dem Gleisbett für Schienenfahrzeuge. Ein einsamer PKW kommt dem Bahnführer mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen und fährt an ihm vorbei. Dann verliert der Autofahrer offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, gerät auf den Parkstreifen, schiebt drei Fahrzeuge zusammen und teils gegen eine Hauswand, schleudert weiter und bleibt im Gleisbett hinter der eben vorbeigefahrenen Straßenbahn liegen. Der Fahrer der Tram hält an und kümmert sich sofort um den 35-jährigen Unfallfahrer.
Die Polizei wird gerufen, nimmt den Unfall auf und macht beim Verursacher einen Drogenschnelltest. Da der Test positiv verläuft wird eine Blutprobe veranlasst. Der Verunfallte klagt über Kopfschmerzen und wird zur Untersuchung in ein nahes Krankenhaus gebracht. Das Auto wird abgeschleppt.






Repost 0
19. September 2009 6 19 /09 /September /2009 13:07
Damit alle wissen worum es geht hier nochmal ein Link .

Ich könnte mich jetzt hier Seitenlang darüber auslassen über Gewalttätige Computerspiele und Musik.
Mir geht es aber um etwas anderes.

Der Täter war mit sogenannten Molotow-Cocktails bewaffnet. Diese lösen einen Feuer der Brandklasse B aus das bekantlichen nur mit Schaum oder Pulver gelöscht werden kann. Dies hat auch der Schüler der gleichzeitig Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr ist getan.

Ich überlege jetzt was gewesen wäre wenn dieser Amoklauf in meiner Heimatstadt geschehen wäre. Sämtliche Städtischen Gebäude sind fast nur mit sogenannten Wasserlöschern ausgestattet (Günstiger im Unterhalt und bei Fehlauslösung ist die Schadensbeseitigung einfacher). Mit diesen Feuerlöschern sollte man aber nur Feuer der Brandklasse A löschen. Bei Flüssigbränden verschlimmert man dadurch sogar die Situation. Der Brand hätte also nicht gelöscht werden können.
Dazu kommt noch das viele Schulgebäude schon über 100 Jahre alt sind und in den Klassenräumen noch Holzfussböden vorzufinden ist.
Repost 0
Published by Süder - in Politik
Kommentiere diesen Post
16. September 2009 3 16 /09 /September /2009 16:53

Aus dem Polizeibericht:

Dorsten: Brandserie geklärt - 2 Tatverdächtige in Untersuchungshaft

150.000 bis 200.000,- Euro Schaden

Dorsten - 14.09.2009 - 15:25 - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und des Polizeipräsidiums Recklinghausen

Mit einem 18- und einem 19-jährigen Dorstener sind von den Ermittlungsbehörden 2 Personen identifiziert worden, die im Verdacht stehen, für eine Brandserie im Ortsteil Dorsten-Wulfen und angrenzenden Örtlichkeiten verantwortlich zu sein. Die beiden jungen Männer sind bereits am Freitag (11.09.) in den Abendstunden in Dorsten festgenommen worden.
Die Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, der in beiden Fällen einen Haftbefehl erließ.

In ihren Vernehmungen legten sie ein Geständnis bzw. Teilgeständnis ab. Sie gaben zu, seit Anfang des Jahres etwa 40 Brände gelegt zu haben.
Die Motivation lag nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen darin, dass sie sich als Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr an den Löscharbeiten
beteiligen wollten.

Auf die Spur des Duos kamen die Ermittler durch Erkenntnisse nach einem Brand am 13. August. Gegen 23.30 Uhr waren zwei Personen von einem
Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie offensichtlich eine Papiertonne auf dem Burgring anzünden wollten. Als der Zeuge sich bemerkbar machte, flüchteten beide in einem Opel vom Tatort. Durch die Hinweise des Zeugen verbunden mit vorhandenen polizeilichen Ermittlungsergebnissen kamen die Ermittler den beiden Dorstenern auf die Spur.

Bei den Bränden seit Anfang 2009 entstand ein Schaden von etwa 150.000 bis 200.000,- Euro. Neben einer Vielzahl von Strohmieten, Papiertonnen und Containern wurden auch eine Lagerhalle, eine Scheune und ein Cabriolet in einer Tiefgarage angezündet.

Die Ermittlungen dauern noch an. Unter anderem wird zurzeit geprüft, ob das Duo noch für weitere Brände in Frage kommt.


Ich frage mich wie tief man sinken muss um so etwas zu tun. Die beiden Täter haben ihre Chance verspielt und wahrscheinlich ihr gesamtes Leben versaut.

Ich trainiere zurzeit dafür um in die Feuerwehr aufgenohmen zu werden. Die beiden hatten die Chance etwas zu bewirken und haben diese Chance leichtfertig verspielt.
Repost 0
Published by Süder - in Feuerwehr
Kommentiere diesen Post